Die Power Rangers sind auch auf der Comiccon ein beliebtes Thema
Die Power Rangers sind auch auf der Comiccon ein beliebtes Thema - Quellenangabe Bild: By Pikawil from Laval, Canada - Montreal Comiccon 2016 - Power Rangers, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=50146915

An den Power Rangers kam man in den 90er Jahren nicht vorbei. Nicht nur kleine Jungs, die die Helden der Serie als Idol nahmen, waren von der von japanischen Sentai Serien inspirierten Serie begeistert. Auch viele Erwachsene sind durch die Power Rangers erstmals mit dem asiatischen Genre in Kontakt gekommen.

Worum geht es bei den Power Rangers?

Im Vordergrund der Serie stehen fünf Teenager, die mit Hilfe ihrer Kampfanzüge in eine Superhelden Identität schlüpfen können. Die Teenager müssen dann die Welt vor einem scheinbar übermächtigen Bösewicht retten.

Um sich gegen diesen Gegner behaupten zu können, stehen den Power Rangers zahlreiche Waffen zur Verfügung. Diese können im Laufe der Sendung, wenn sich der Gegner als scheinbar zu stark darstellt, aufgerüstet und somit verbessert werden. Als besondere Waffe steht jedem Mitglied der Power Rangers ein sogenannter Zord – ein riesiger Kampfroboter – zur Verfügung, um den starken Bösewicht entgegenstehen zu können.

In einigen Folgen gesellt sich zu den fünf Auserwählten Power Rangers ein sechstes Mitglied zu, der die fünf dann bei ihrem Kampf gegen den Bösen unterstützt.

Die Besetzung der Power Rangers, die durch den Anzug immer für andere Menschen anonym blieben, blieb während der ersten Staffeln gleich. Erst später wechselte das Team der Power Rangers, jedoch kam es häufig zu Doppelfolgen, in welchen das Team aus der vorangegangenen Folge natürlich weiterhin zusammen gegen den Gegner kämpften.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/mbea3Cj3mcw

Warum waren die Power Rangers so beliebt?

Die Power Rangers waren weltweit so erfolgreich, dass man aus der Serie aus den 90er Jahren noch zwei Filme drehte, die sich an der Handlung der ersten Power Rangers Staffel orientieren. Auch im Jahre 2017 kam ein weiterer Power Rangers Film mit Starbesetzung ins Kino, welcher die Fans der damaligen Erfolgsserie begeisterte. Aber warum war die Serie auf der ganzen Welt so erfolgreich?

Die Power Rangers wurde von asiatischen Superhelden Serien inspiriert und für den amerikanischen und europäischen Markt produziert. In den 90er Jahren kam das Interesse für asiatische Comichelden aus Animes und Mangas erstmals auf, was sicher auch das große Interesse an den Power Rangers begründet.

Kleine Fans der Serie waren nicht nur von den coolen Helden, die eigentlich einem normalen Teenager Alltag nachgehen, nach dem Morphen in den Power Rangers Anzug aber zum Superhelden werden, begeistert, auch die an Martial Arts erinnernden Kämpfe wurden gerne auf dem Schulhof nachgespielt und regten die Fans an, eigene Geschichten als Power Rangers zu erfinden.

Größere Fans schätzten den Zusammenhalt innerhalb der Gruppe, denn zwar hatte jeder Ranger eine eigene Persönlichkeit und konnte mit seinen speziellen Waffen den Gegner in Schach halten, als Team aber gelang den Power Rangers der große Kampf gegen die oft übermächtigen Gegner.

Die Begeisterung für die Superhelden hält auch heute noch an. Die Power Rangers sind Kult und längst noch nicht in Vergessenheit geraten, wie die zahlreichen Verkleidungen auf der Comiccon zeigen.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein.