Retro Rocks – 10 der beliebtesten Retro Spielekonsolen

0
238
Retro Rocks - 10 der beliebtesten Retro Spielekonsolen

Die ersten Videospielkonsolen entstanden in den 1970er Jahren und in den 1990ern kamen die großen Player Nintendo, Sega und Sony mit Systemen auf den Markt. Es gab einen erbitterten Kampf um Marktanteile, der die Hersteller zu Höchstleistungen bei der Produktentwicklung antrieb und uns viele unvergessene Konsolen und Spiele bescherte.

10 beliebte Retro Konsolen

Obwohl fast täglich neue, supermoderne Spiele mit Social-Media-Synchronisierung und Virtual-Reality-Headsets veröffentlicht werden, sind diese alten Spiele immer noch sehr beliebt und gefragt. Wir stellen Ihnen 10 der beliebtesten Retro Spielekonsolen kurz vor.

Da wohl jeder seine persönliche Hitliste hat, haben wir die Retro Konsolen nach Erscheinungsdatum sortiert.

Atari 2600 und Atari 7800

Retro Spielekonsole Atari 2600
Quellenangabe Bild: Von Evan-Amos – Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=14517499

Der Atari 2600 ist der Pate moderner Spielekonsolen und hat dazu beigetragen, eine Multi-Milliarden-Industrie zu erschaffen. Atari verkaufte über 30 Millionen Konsolen und Hunderte Millionen von Spielen. Noch heute werden Spiele für den Atari 2600 produziert, zu den beliebtesten gehören Pong, Outlaw, Space War, Breakout und Space Invaders.

Nachdem der Atari 2600 bereits 1977 veröffentlicht wurde, wurde mit dem Atari 7800 eine neue Konsole für 1984 angekündigt, kam aber erst zwei Jahre später auf den Markt, da Atari verkauft wurde. Das System ist mit der riesigen Spielebibliothek des Atari 2600 kompatibel.

Commodore 64 – Der meistverkaufte Computer aller Zeiten

Commodore 64 - Der meistverkaufte Computer aller Zeiten
Quellenangabe Bild: Von Evan-Amos – Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=17414886

Der Commodore 64 ist ein 8-Bit-Heimcomputer von 1982 und steht im Guinness-Buch als das meistverkaufte Einzel-Computermodell aller Zeiten. Er war in den 80er Jahren so beliebt, dass unzählige Anwendungen und Spiele entwickelt wurden. Mit der neuen Retro-Version kann jetzt auch die jüngere Generation 64 der beliebtesten Spiele ausprobieren.

Die Ausgabe erfolgt über HDMI an den Fernseher und der C64 verfügt über USB-Slots zum Speichern von Spielständen und zum Anschließen von Joysticks und Keyboard. Die Konsole selbst sieht aus wie eine Commodore 64-Tastatur, die Tasten sind aber nicht funktionsfähig.

41,99 €
Stand: 18. September 2019 18:20 Uhr
Bei Amazon ansehen
Werbung

Nintendo NES – Entertainment pur aus den 80ern

Nintendo NES - Entertainment pur aus den 80ern
Quellenangabe Bild: Von Evan-Amos – Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11408666

Das Nintendo Entertainment System (Nintendo NES) wurde erstmals 1985 in den USA und dann ein Jahr später weltweit verkauft. Nintendo NES ist eine 8-Bit-Konsole und galt als Nachfolger der Color TV Game-Serie von Nintendo.

Es war die erste Heimkonsole von Nintendo mit austauschbaren Kassetten und mit ihr kamen einige der beliebtesten Spieleklassiker wie zum Beispiel die Mario-Serie, die Legend of Zelda-Serie, die Mega Man-Serie und Final Fantasy erstmals auf den Markt.

63,89 €
Stand: 18. September 2019 18:20 Uhr
Bei Amazon ansehen
Werbung

Amiga 500 – der meistverkaufte Amiga Computer von Commodore

Amiga 500 - der meistverkaufte Amiga Computer von Commodore
Quellenangabe Bild: Von Bill Bertram – Eigenes Werk, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=350965

Der Amiga 500 wurde 1987 von Commodore veröffentlicht und war eine günstigere Version des Amiga 1000. Tastatur und CPU befinden sich, anders als beim Amiga 1000, in einem Gehäuse und er nutzt einen Motorola 68000-Mikroprozessor.

Hunderte von Spielen, darunter Klassiker wie The Secret of Monkey Island, Lemminge, Rainbow Islands und Elite, wohl eines der besten Spiele aller Zeiten, wurden für den Computer entwickelt.

Nach über 30 Jahren hat der Amiga 500 immer noch ein riesige Fangemeinde, die mit großer Spannung mehrere Projekte zur Wiederbelebung des kultigen Heimcomputers verfolgen.

Sega Mega Drive – Nintendos großer Konkurrent

Sega Mega Drive
Quellenangabe Bild: Von Evan-Amos – Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16949587

Sega war in den 90er Jahren der große Konkurrent von Nintendo. Das Markenzeichen, der Igel von Sonic the Hedgehog, war mindestens genauso beliebt wie Mario.

Sega Mega Drive kam 1989 auf den Markt und mit Spielen wie Mortal Kombat wurden speziell erwachsene User angesprochen. Die Konsole verfügt standardmäßig über 80 Spiele, darunter die besten Sonic-Titel, Mortal Kombats 1-3, Altered Beast und Sport-Ligaspiele wie NHL, NFL, NBA und FIFA. Das Beste an der Retro-Konsole ist, dass die originalen Genesis-Kassetten tatsächlich darauf gespielt werden können.

Die Controller mit 6 Tasten stammen aus der späteren Genesis-Serie und eignen sich auch für komplexere Spiele. 1993 wurde mit dem Sega Mega Drive 2 der Nachfolger auf den Markt gebracht.

Super Nintendo – die beste Retro-Konsole von Nintendo

Super Nintendo - die beste Retro-Konsole von Nintendo
Quellenangabe Bild: Von Evan-Amos – Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=17748368

Der Super Nintendo (SNES) von 1991 ist mit Abstand die beste Spielkonsole der 16-Bit-Ära. Die günstige aber hochwertige Hardware mit Stereo-Sound konnte mit Spielen wie Donkey Kong Country und Super Mario World die Konkurrenz abhängen.

Insgesamt 725 Spiele wurden für Super Nintendo angeboten, darunter auch die erste Ausführung von Street Fighter II. Die Entwicklung des Super FX-Chips ermöglichte 3D-Spiele wie Starfox und Doom.

Wer das ultimative Spielerlebnis der frühen 90er Jahre erleben möchte, für den ist Super Nintendo genau das richtige.

Amazon Prime119,95 €
Stand: 18. September 2019 18:20 Uhr
Bei Amazon ansehen
Werbung

Die Playstation revolutionierte den Markt

Die Playstation revolutionierte den Markt
Quellenangabe Bild: By Evan-Amos – Own work, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12371594

Die Playstation von Sony aus dem Jahr 1994 war zukunftsweisend für die nachfolgenden Spielekonsolen. Sie revolutionierte die 3D-Technik und Klassiker wie Final Fantasy VII und Resident Evil gehören zu den beliebtesten Spielen überhaupt. Zahlreiche Spiele, die heute auf den modernen Konsolen gespielt werden, entstanden ursprünglich für die Playstation 1.

2018 hat Sony eine verkleinerte Version seiner klassischen P1-Konsole mit 20 vorinstallierten Spielen vorgestellt, enthalten sind unter anderem Final Fantasy VII, Tekken 3, R4: Ridge Racer Type 4, Jumping Flash! und Wild Arms. Alle vorinstallierten Spiele sind in ihrem ursprünglichen Format spielbar.

Der Nachfolger, die Playstation 2 ist mit bislang rund 155 Millionen verkauften Einheiten die meistverkaufte Konsole aller Zeiten.

Amazon Prime34,99 € 99,99 €
Stand: 18. September 2019 18:20 Uhr
Bei Amazon ansehen
Werbung

Nintendo 64 (N64) – der Multiplayer-Hit aus den 90ern

Nintendo 64 (N64) - der Multiplayer-Hit aus den 90ern
Quellenangabe Bild: Von Evan-Amos – Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12814248

Für Kids von heute kaum noch vorstellbar, aber in den 90er Jahren musste man noch direkt nebeneinandersitzen, um mit mehreren Personen spielen zu können. Was der Begeisterung für Spiele wie Mario Party, Golden Eye: 007 und Mario Kart 64 keinen Abbruch tat. Regelmäßig wurden Spielepartys veranstaltet, bei denen stundenlang gemeinsam gezockt wurde.

Der Nintendo 64 erschien 1996 und war eine der ersten Konsolen, die bis zu vier Controller für den Multiplayer-Modus zuließ und mit einer Rumble-Funktion (Vibrieren des Controllers bei bestimmten Spielsituationen) ausgestattet war.

Der Nintendo 64 hat die Jahrtausendwende überlebt und ist auch heute noch beliebt bei Spielern, die Spaß an nostalgischen Offline-Multiplayer-Spielen haben.

Sega Dreamcast – so sah 1999 die Zukunft aus (dachte man zumindest kurz)

Sega Dreamcast - so sah 1999 die Zukunft aus (dachte man zumindest kurz)
Quellenangabe Bild: By Evan-Amos – Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=20590083

1999 hat der Sega Dreamcast das Konsolen- und Spieledesign grundlegend verändert. Mit der doppelten Grafik- und CPU-Leistung von Playstation und Nintendo 64, einem integrierten Modem für Online-Spiele und LED-displayfähigen Controllern, war der Dreamcast die Konsole der Zukunft.

Naja, zumindest, bis ein paar Monate später die Playstation 2 herauskam, die laut Sony fünfmal so stark wie der Dreamcast war. Als dann kurz darauf Nintendo den Gamecube veröffentlichte, hat das Sega als Konsolenhersteller das Genick gebrochen. Zum Glück erfreut sich der Sega Dreamcast heute als Retro-Konsole wieder großer Beliebtheit, denn so ein trauriges Ende hatte er wahrlich nicht verdient.

Nintendo GameCube – der kleine Würfel mit viel Power

Nintendo GameCube - der kleine Würfel mit viel Power
Quellenangabe Bild: Von Evan-Amos – Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11934764

Der Nintendo GameCube wurde Ende 2001 als Nachfolger des Nintendo 64 veröffentlicht. Er unterscheidet sich von allen anderen Konsolen aus dieser Zeit durch seine Würfelform und einen hervorragenden Sound in CD-Qualität.

Es ist die erste Nintendo-Konsole, die optische Discs als primäres Speichermedium verwendet, wobei sich keine Filme abspielen lassen. Der Nintendo GameCube ist eine reine Spielekonsole für alle beliebten Nintendo-Serien wie Mario, Zelda, Donkey Kong und Metroid.

Er verfügt über vier Controller-Anschlüsse und mehrere Konsolen lassen sich zusammenschließen. Mit dem Breitband-Adapter können Spiele wie Phantasy Star Online Episode I & II mit mehreren Personen online gespielt werden.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here